Schlagwort-Archive: Nährer

Heute, Donnerstag, 2. 6. 2016, Eröffnung der Ausstellung 10071986

Ernest A. Kienzl, Subtraktion 2015

Ernest A. Kienzl, Subtraktion 2015

am Donnerstag, 02. Juni 2016
um 18.30 Uhr im KUNST:WERK
3100 St. Pölten, Linzerstraße 16 (Löwenhof)
In der heurigen Festwochen-Ausstellung geht es anlässlich 30 Jahre Landeshauptstadt um die Auseinandersetzung mit den Veränderungen in St. Pölten seit der Landeshauptstadtwerdung – egal ob gezeichnet, gemalt, fotografiert, plastisch oder in sonst einer bildnerischen Technik. Persönliche Erlebnisse, Empfindungen und Assoziationen dazu sind ebenso Inhalt der Arbeiten, wie die kritische Auseinandersetzung mit all dem, was in St. Pölten entstanden ist.

An der Ausstellung nehmen teil:

Hermann F.Fischl | Edith Haiderer (Gast) | Marcus Hufnagl (Gast) | Ernest A. Kienzl | Herbert Kraus | Evi Leuchtgelb | Hannelore Mann | Julietta Moari (Gast) | Florian Nährer (Gast) | Linda Partaj (Gast) | Willibald Schagerl | J. F. Sochurek | Christina Starzer (Gast) | Norbert Steiner (Gast) | Ulrike Ströbitzer (Gast) | Claudia Zawadil (Gast)

Kurator Ernest A. Kienzl

Paint & Battle: Schönthaler * Nährer

„Kurt Schönthaler und Florian Nährer kämpfen mit Pinsel und Farbe“
Paint & Battle Schönthaler vs. Nährer

PAINT & BATTLE – Schönthaler vs. Nährer ist ein künstlerisches Folgeprojekt der Ausstellung  „40minus selecting 40plus“ im KUNST:WERK aus dem November 2014.

In Anlehnung an die legendäre Kooperation von Andy Warhol und Jean–Michel Basquiat vor genau 50 Jahren unterläuft die 12-teilige Bilderserie PAINT & BATTLE – Schönthaler vs. Nährer die Tatsache, dass Künstler sich idealerweise am Markt als individuelle Persönlichkeiten und ihre Werke als singuläre, unverwechselbare Kunstäußerungen positionieren.

Das völlig unterschiedliche, zum Teil gegensätzliche bildnerische Vokabular, das sich die beiden in St. Pölten tätigen Maler angeeignet haben, wird hier im konzeptionellen und malerischen Wettstreit zu einer neuen Bildsprache kombiniert. Dieses Idiom, diese noch nicht gehörten (und gesehenen) Klangfarben entstehen außerhalb der erprobten Bildfindungsstrategien jedes einzelnen von ihnen.

Auf expressionistisch – informelle Ansätze folgen grafische und formal deutsame Interventionen. Im ständigen Bildertausch entstehen durch malerischen und intellektuellen Diskurs, durch Malung und Übermalung, durch Auftrag und Löschung in räumlicher und zeitlicher Trennung einzigartige Bilddokumente.

Austellungseröffnung:
Freitag, 8. Mai 2015, 18.00 Uhr

Ausstellungsdauer:
8.–23. Mai 2015

Öffnungszeiten:

Samstag 9. Mai 10:30–13:00

Freitag 15. Mai 16:30–18:30

Samstag 16. Mai 10:30–13:00

Freitag 22. Mai 16:30–18:30

Samstag 23. Mai 10:30–13:00

 

oder nach Vereinbarung:

kurt_schoenthaler@gmx.at

Vorbereitungen für die Ausstellung »looking @ architecture« in Endphase

Am 22. Mai 2014 wird um 18.30 Uhr
im KUNST:WERK die Ausstellung

logo-architecture-2-grau-500px

mit Arbeiten von
Eva Bakalar | Sonja Dürnberger (Gast) | Hermann F. Fischl | Edith Haiderer (Gast) | Elisabeth Kallinger | Ernest A. Kienzl  | Herbert Kraus | Hans Kupelwieser (Gast) | Hannelore Mann | Florian Nährer (Gast) | Friedrich Martin Seitz | Norbert Steiner (Gast)  | Josef Friedrich Sochurek | Margareta Weichhart-Antony | u.a. eröffnet.