Archiv des Autors: Ernest Kienzl

P3TV berichtet über die Ausstellung „moving“

In P3TV ist ein Bericht über die Ausstellung moving im KUNST:WERK von Brigitte Saugstad und Marc Andeya-Trefny zu sehen.

Hier ist der Link

1. ART:VENT

1. ART:VENT im KUNST:WERK

Am Freitag, 14. 12. 2018 findet im KUNST:WERK im Rahmen des Weihnachtsmarktes im LÖWENHOF von 14.00 bis 22.00 Uhr der 1. ART:VENT des St. Pöltner Künstlerbundes statt. Aktuelle Arbeiten von Mitgliedern unserer Künstlergruppe werden präsentiert.

Wir laden dazu herzlich ein!

Finissage der Ausstellung „moving“ im KUNST:WERK

Nur noch bis Sonntag, 9. 12. 2018 läuft die Ausstellung moving von Brigitte Saugstad und Marc Andeya-Trefny im KUNST:WERK in der sich alles um die Frage „Was bewegt? Was bewegt wen? Was bewegt uns“ dreht. Schlusspunkt ist die Finissage um 15.00 Uhr.

Die Ausstellung ist noch am Samstag, 8. 12. und Sonntag, 9.12. 2018 von 11.00 bis 16.00 Uhr zu besichtigen.

Ausstellung „moving“ ab Donnerstag, 29. 11. im KUNST:WERK

Die Keramikkünstlerin Brigitte Saugstad (sie ist Mitglied des St. Pöltner Künstlerbundes) und der Maler Marc Andeya-Trefny – die beiden bilden zusammen das Künstlerduo ARTUELL – laden zur Eröffnung ihrer Ausstellung „moving“ am Donnerstag, 29. 11. 2018 um 19.00 Uhr ins KUNST:WERK.

Vernissage: Donnerstag, 29. November 2018, 19.00 Uhr

im Ausstellungsraum des St. Pöltner Künstlerbundes im Löwenhof
St. Pölten, Linzerstraße 16

Finissage: Sonntag, 9. Dezember, 15.00 Uhr

Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Donnerstag und Freitag 15.00-18.00 Uhr,
Samstag und Sonntag 11.00 bis 16.00 Uhr

 

Fischl erhält Peschek Publikumspreis 2018

Hermann F. Fischl – Peschek-Publikumspreisträger 2018 – in der NÖN

Auf Seite 95 der St. Pöltner NÖN Nr. 47 ist ein Beitrag über die Verleihung des Adolf Peschek-Publikumspreises  an Hermann F. Fischl erschienen.

Er wurde ihm am 16. November 2018 durch Museumsleiter Thomas Pulle und Künstlerbund-Obmann Ernest A. Kienzl überreicht.

Ernest A. Kienzl und Museumsleiter Thomas Pulle gratulieren dem Preisträger Hermann F. Fischl

And the winner is …

Hermann F. Fischl.

Er erhielt von den Besucherinnen und Besuchern der 72. Jahresausstellung
des St. Pöltner Künstlerbundes im Stadtmuseum St. Pölten
für seine fotografische dreiteilige Arbeit „Himmel über grau“ (Grado nix Berlin)
die meisten Votings und damit anlässlich der Finissage der Ausstellung
den Adolf Peschek-Publikumspreis 2018.

Der Adolf Peschek-Preis der Jury wurde bereits bei der Vernissage an Mark Rossell verliehen.

Foto: Künstlerbundobmann Ernest A. Kienzl (l) und Museumsleiter Thomas Pulle (r) gratulieren dem Preisträger Hermann F. Fischl (Mitte).

Wer erhält Adolf Peschek-Publikumspreis?

Diese Frage wird heute ab 16.00 Uhr bei der Finissage der 72. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes im Stadtmuseum St. Pölten geklärt.

Herzliche Einladung!

 

P3TV-Trailer 72. Jahresausstellung

72. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstklerbundes in P3TV

Seit heute ist ein sehenswerter Beitrag über die 72. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes im St. Pöltner Stadtmuseum in P3TV auf Sendung. Er kann auch über Internet über folgenden Link abgerufen werden: 

Die 72. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes
läuft noch bis zur Finissage am 16. 11. 2018 um 16.00 Uhr
jeweils Mittwoch bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr im Stadtmuseum St. Pölten

In St. Pölten konkret: Auszeichnung für Mark Rossell

Artikel in St. Pölten konkret

Die 72. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes
läuft noch bis zur Finissage am 16. 11. 2018 um 16.00 Uhr

Verschiebung der Ausstellung »Utopie und Poesie«

Leider haben sich die Renovierungsarbeiten im KUNST:WERK verzögert. Daher muss die Ausstellung »Utopie und Poesie« – Anton Ehrenberger, deren Eröffnung für 8. 11. 2018 geplant war, auf 2019 verschoben werden.

Wir bitten um Entschuldigung!